Scena -
der Burgdorfer Kulturverein

Ein anspruchsvolles und vielseitiges Kulturprogramm in Burgdorf und Umgebung anzubieten – das ist das Ziel der ehrenamtlich aktiven Kulturfreunde, die sich bei Scena engagieren.

Kulturelle Schwerpunkte

  • Musik:
    - Klassik: Burgdorfer Schlosskonzerte, Chor- und Orchesterkonzerte
    - Barock: "Die 4 Jahreszeiten" - barocke Kammermusik in Burgdorf
    - Moderne: "Vis-à-Vis" Konzerte
    - Jazz & Swing
  • Kunst
    - Kunst in der Kapelle, Ausstellungen in der Magdalenenkapelle
    - Kunst-Kooperationen
    - Kunstvorträge
  • Literatur und Autorenlesungen
  • Kinder-, Jugend- und Familienprogramme
  • Stummfilm-Matinéen mit Livemusik
  • Oktobermarkt, Kinderfeste, Scena-Nachtmusik

Organisation

Scena hat sich als eigenständige Kultursparte unter dem Dach des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Burgdorf e.V. angesiedelt. Deshalb sind Scena-Mitglieder gleichzeitig auch VVV-Mitglieder. Diese Organisationsform bringt beiden Seiten viele Vorteile: Scena vermeidet überflüssigen bürokratischen Aufwand Zudem kann Scena auf die leistungssfähige VVV-Infrastruktur zurückgreifen. Dafür steuert Scena das kulturelle Programm für Burgdorf bei und bringt dem VVV neue Mitglieder.

Arbeitsgruppen

Als ehrenamtlich agierende Sparte des VVV hat Scena keine gewählte Vereinsstruktur. Alle Aktivitäten werden in einem für alle Mitglieder offenen Arbeitskreis geplant und durchgeführt. Unter Koordination von Matthias Schorr planen und organisieren Arbeitsgruppen die einzelnen Veranstaltungen. Interessierte Mitglieder treffen sich im allgemeinen an jedem ersten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr in der Burgdorfer Gaststätte Fortore zur Programmbesprechung (siehe auch Arbeitstreffen).

Finanzierung

Als Sparte des VVV Burgdorf arbeitet Scena ehrenamtlich und vollständig uneigennützig. Scena finanziert sich ohne öffentliche Unterstützung selbst aus Mitgliedsbeträgen, den Beträgen der Kulturpartner, Eintrittsgeldern und Erlösen. Zur Finanzierung der Burgdorfer Schlosskonzerte stellt die Stadt Burgdorf Scena ein Budget in Höhe des bisher für die Konzerte benötigten Zuschusses zur Verfügung. Durch die Übertragung der ehemals städtischen Konzertreihe auf Scena spart die Stadt alle für die Planung und Durchführung der Konzerte notwendigen Aufwendungen ein.

Weil wir mit unserem Programm möglichst viele Interessenten erreichen wollen, legen wir großen Wert auf moderate Eintrittspreise und, soweit möglich, freien Eintritt für Jugendliche. Damit allein kann ein anspruchsvolles Kulturprogramm aber nicht kostendeckend durchgeführt werden. Als Grundpfeiler für die Finanzierung unseres Programms dienen deshalb neben den Eintrittsgeldern die Jahresbeträge unserer Mitglieder sowie die Jahresbeträge unserer Burgdorfer Kulturpartner und die während des Oktobermarktes selbst erwirtschafteten Mittel aus dem Betrieb des Scena-Wein-Pavillons.

Zum Auftakt der Schlosskonzertsaison 2006/2007 hat Scena einen neuen Bechstein-Flügel für den Ratssaal im Burgdorfer Schloss angeschafft. Diese große Investition wurde durch den Verkauf des alten Scena-Flügels, die aktive Mitarbeit von Scena-Mitgliedern beim Weinausschank zum Burgdorfer Oktobermarkt sowie durch die freundliche Unterstützung durch die Alfred-Koerppen-Stiftung, die Gundlach-Stiftung, die Theodor-Lessing-Stiftung, die Stadtsparkasse Burgdorf, die Sparkasse Hannover sowie das C.Bechstein-Centrum Hannover ermöglicht.