ensemble 4.1
242. Burgdorfer Schlosskonzert

5. April 2020 - 17:00 Uhr
Ratssaal im Burgdorfer Schloss

Eine außergewöhnliche Besetzung erwartet Sie in diesem Schlosskonzert: das einzige „Piano-Windtet“ der Welt! Dieses bemerkenswerte Ensemble aus vier Bläsersolisten und einem Pianisten widmet sich einer wunderbar klassischen, aber vernachlässigten musikalischen Gattung. Neben den beiden Hauptwerken für diese Besetzung von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven widmet sich das ensemble 4.1 vor allem der Entdeckung selten gespielter Kompositionen der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Von Kritikern wird immer wieder die ganz besondere Kommunikation unter den Musikern hervorgehoben, die zusammen mit der mitreißenden Atmosphäre des Ensembles auf der Bühne zu dessen Markenzeichen wurde.

Nach dem für diese Besetzung geschriebenen Quintett op. 16 von Beethoven sind in diesem Konzert ein Werk des israelischen Komponisten Avner Dorman und das 1919 in Hannover entstandene B-Dur Quintett des begnadeten Pianisten und Dirigenten Walter Gieseking, der von 1911 bis 1925 hier lebte – eine Entdeckung!

Programm:

  • Ludwig Avner Dorman: Jerusalem Mix (2007)
  • van Beethoven: Quintett in Es-Dur op.16
  • Walter Gieseking: Quintett B-Dur (1919)

—————

Thomas Hoppe – Klavier
Jörg Schneider – Oboe
Alexander Glücksmann – Klarinett
Christoph Knitt – Fagott
Fritz Pahlmann – Horn

 

 

Preis: 19€, Scena-Mitglieder 16€, Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studenten haben freien Eintritt
Karten im Vorverkauf erhältlich, Kartenreservierungen möglich, siehe Kartenservice

Tags: Schlosskonzerte

Veranstaltung eintragen ICAL